top of page
  • Writer's pictureHeidi Hell

Keksebacken 2017 – Snow-Puffs

Ein weiteres einfaches Rezept für Kinderhände. Ob Abwiegen der Zutaten, Kneten des Teiges (eine kleine Portion des fertigen Teiges darf das Kind noch ein wenig durchkneten, damit die Kekse besonders gut gelingen) oder Formen der Kugeln – je nach Alter ist für alle etwas dabei. Die Küche ist schnell wieder sauber denn bei diesem Rezept sind Schokolade- oder Marmeladeflecken einfach nicht eingeplant.

Zutaten:

160 g Butter 240 g Mehl (oder 220 g Vollkornmehl) 2 EL Stärkemehl 40 g Staubzucker 80 g gehackte Nüsse (z.B. Cashewkerne, Walnüsse,…) Vanille, 1 Prise Salz

eventuell 1-2 EL Staubzucker zum Anzuckern der fertiggebackenen Snow Puffs.

Zubereitung: Aus den Zutaten einen Teig kneten, im Kühlschrank durchkühlen lassen. Teig zu Rollen formen, davon mit der

Teigkarte Stücke (ca. 4 g) abschneiden. Diese zu Kugeln formen, aufs Backblech (mit Backpapier ausgelegt) setzen und mit einer Gabel etwas flach drücken (Abstand ca. 2 cm, die Kekse gehen nur wenig in die Breite). Rechtzeitig das Backrohr auf 160°C vorheizen und die Backbleche nacheinander für ca. 17-20 Minuten backen. Die Kekse sollen dabei kaum Farbe nehmen und dürfen sich beim Herausnehmen noch weich anfühlen. Sie härten beim Abkühlen nach, bleiben aber zart, wenn  man sie nicht zu lange bäckt.

Die Snow Puffs vor und nach dem Backen. Sieht fast gleich aus, wenn nicht am gebackenen Blech schon eines fehlen würde… War ja ein Probebacken! 😉

Diese Kekse gibt es auch mit ähnlicher Rezeptur unter dem Namen “Schneeflockenkekse”. Sie haben einen sehr dezenten, wenig süßen Geschmack, so wie Kinder es gerne mögen. Je nach Gusto kann man sie mit Gewürzen abwandeln, zum Beispiel mit Kardamom oder Orangenschale. Auch bei den Nüssen kann man variieren oder sie durch gehackte Trockenfrüchte farblich und geschmacklich verändern.

2 views0 comments

Recent Posts

See All
bottom of page