• Heidi Hell

Sommer, Sonne, Eis!

Selbstgemachte Eiscreme ist etwas Herrliches! Ich hatte das schon ganz vergessen, seit meine Eismaschine vor 2 Jahren ihren Geist aufgegeben hat. Aber scheinbar wusste ich, dass sie noch ein zweites Leben bekommen würde. Und vor kurzem habe ich tatsächlich den passenden Ersatzteil gefunden und nach einigen Irrungen läuft sie wieder! Seit gestern hat mir meine Unold schon wieder 5 Eissorten gerührt, die sechste wartet im Kühlschrank, Obst für weitere 2 habe ich heute eingekauft. Wenn man einmal anfängt, kann man nicht genug bekommen!

Hier das erste Rezept!

Fior di latte á la Heidi

Die Basis für viele meiner Eissorten ist dieses Milcheis ohne Ei.

500 g Milch 500 g Mascarpone 65 g Zucker 45 g Traubenzucker

Milch mit Zucker und Traubenzucker aufkochen, vom Herd nehmen und Mascarpone mit dem Schneebesen unterrühren. Danach noch einmal aufkochen, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und für einige Stunden bzw. über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die gekühlte Masse in die Eismaschine einfüllen und ca. 40 – 50 min. rühren und gefrieren lassen.

Die meisten Rezepte für Fior di latte sehen auch noch Schlagobers vor. Ich lege Wert auf möglichst einfache Rezepturen, die gut schmecken und keine unnötigen Kalorien enthalten. Diese Variante schmeckt auch mit fettreduzierter Milch /Mascarpone, frischer, etwas fetterer Milch vom Bauern, weniger Zucker als angegeben, …

Gesamtmenge ca. 1100 g, ergibt ca. 22 Kugeln.

Nährwertangaben je 100 g: Normal fette Variante bei Verwendung von Mascarpone und Vollmilch: 221 kcal/ 929 kJ, 16 g Fett, 13,3 g Kohlenhydrate, 6 g Eiweiß, 0 g Ballaststoffe Fettreduzierte Variante bei Verwendung von fettreduzierter Mascarpone und Leichtmilch: 167 kcal / 612 kJ, 10,22 g Fett, 15,2 g Kohlenhydrate, 3,8 g Eiweiß, 0 g Ballaststoffe


#SchokominzeEis #Schokoladeneis #Erdnusseis #Vanilleeis #Eis #Sorbet #Icecream #Fiordilatte #Eiscreme

© 2010 by Foodcoach, supported by mb-fotodesign

  • Instagram
  • Pinterest