• Heidi Hell

Same Procedure – Pfirsichsorbet

Genau – auch dieses Sorbet besteht nur aus gekochten und pürierten Früchten und etwas Zuckersirup. Vor einigen Jahren habe ich in der Steiermark höchst aromatische Pfirsiche eingekauft, die mir eine der besten Marmeladen meines Lebens beschert haben! Deswegen auch die Idee zu einem Pfirsicheis. Obwohl meine Früchte heute noch nicht sehr reif waren, hat mich das Eis überrascht! Nicht nur geschmacklich, sondern auch die Konsistenz ist – himmlisch! Cremig, leicht, mollig auf der Zunge… Und dazu die Farbe – ein pastelliges, unschuldiges Aprikot. Volle Punktezahl von mir für das Pfirsichsorbet!

Pfirsichsorbet

4 große Pfirsiche (ca. 500 g) 200 ml Wasser 40 g Zucker

Pfirsiche vom Kern befreien (das geht am einfachsten, wenn man nacheinander Spalten schneidet und herausbricht) und in den kochenden 200 ml Wasser weichdünsten. Dabei mit dem Kartoffelstampfer ein wenig nachhelfen (200 ml Wasser ist nicht allzuviel, mehr würde die Eismasse zu flüssig werden lassen). Dieses Kompott in das Passiersieb gießen, die abgesiebte Flüssigkeit in einem Topf auffangen, den Zucker zufügen und aufkochen lassen. Währenddessen die Pfirsiche passieren und dann das Mus mit dem Zuckersirup vermischen. Abgekühlt in den Kühlschrank stellen und danach gefrieren. In der Eismaschine dauert es 50 min.

Gesamtmenge ca. 600 g, ergibt 12 Kugeln á 50 g. Nährwertangaben je 100 g: 61 kcal/254 kJ, 0 g Fett, 14,1 g Kohlenhydrate, 0,9 g Eiweiß

© 2010 by Foodcoach, supported by mb-fotodesign

  • Instagram
  • Pinterest