• Heidi Hell

Teamwork – Gemüselaibchen mit Champignonsauce

Sehr interessant! Meinem Sohn fällt auf, dass es im Moment häufig Champignons gibt.  Als Sauce zu den Semmelknödeln, gestern erst im Risotto (findet ihr ausnahmsweise nicht am Blog), abends in der ein oder anderen Gemüsepfanne. Er hat schon recht, nur Erklärung gibt es keine dafür. Mir fällt aber auf, dass ich beim Einkaufen ein wenig Abwechslung zum Gemüse suche. Denn das gibt es tatsächlich ständig: Gemüse in allen Varianten.

Die Schnittlauchröllchen haben zum Spielen angeregt.


Für die Gemüselaibchen muss Gemüse vorgekocht werden, deshalb sind sie eine Spur aufwändiger. Teamwork deshalb, weil man trotz einiger Zubereitungsschritte mit einer Pfanne und einem Topf am Herd auskommt: Die Pfanne, in der die Champignons angebraten werden, wird noch zum Braten der Laibchen verwendet. Im Topf wird zuerst das Gemüse gekocht, dann kann die Champignonsauce darin fertiggestellt werden. Das Gemüse-Kochwasser wird außerdem zum Aufgießen der Champignonsauce gebraucht.

Gemüselaibchen mit Champignonsauce 4 Portionen

Gemüselaibchen: 1/2 Zwiebel 2 mittelgroße Karotten 4 mittelgroße Kartoffeln 200 g Broccoli 2 Eier (oder 3-4 EL Kichererbsenmehl für die vegane Variante) 4 EL Buchweizenmehl (oder anderes Vollkornmehl) 4 EL verschiedene Saaten und Kerne (Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne) Salz, geriebene Muskatnuss, gehackte Petersilie Semmelbrösel, Öl zum Herausbraten

Gemüse waschen, schälen und schneiden: Zwiebel fein hacken, Broccoli in kleine Röschen teilen, Kartoffeln und Karotten in kleine Würfel schneiden. Einen Topf mit Wasser aufstellen und leicht salzen. Nacheinander den Broccoli, die Kartoffeln und die Karotten darin kochen und dann mit einem Schaumlöffel oder Sieb herausheben, damit das Kochwasser wiederverwendet werden kann. Broccoli und Kartoffeln eher weicher, Karotten noch bissfest kochen. Gehackten Zwiebel in eine Rührschüssel geben, gekochten Broccoli und Kartoffeln dazu geben und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Zum Schluss die gekochten Karotten dazugeben. Diese Masse sollte nun ein wenig überkühlen. Man kann sich also der Champignonsauce widmen.

Champignonsauce: 1/2 Zwiebel 200 g Champignons 1 EL (Vollkorn)mehl eventuell etwas Weißwein zum Ablöschen 200 ml Gemüse – Kochwasser (Gemüsebrühe) 50 g Hafermilch (oder jede andere Milch) ev. Salz, Petersilie (nicht zu wenig)

Zwiebel fein schneiden und in wenig Öl goldbraun anbraten. Am besten in einer Pfanne, denn die Champignons brauchen viel Platz. Champignons putzen und blättrig schneiden. Ebenso goldbraun anbraten. 1 EL Mehl dazugeben (stauben) und kurz mitrösten, dann mit Weißwein ablöschen. Einreduzieren lassen, dann mit dem Gemüse-Kochwasser aufgießen. Aufkochen lassen und 1-2 Minuten köcheln lassen. Damit die Pfanne für die Gemüselaibchen frei wird, kann die Sauce nun in den Topf, in dem ihr das Gemüse gekocht habt geleert werden. Kurz vor dem Servieren salzen, Milch und frische, gehackte Petersilie unterrühren.

Die Gemüselaibchen mit der Sauce servieren. Ich brauche dazu noch etwas Saures, zum Beispiel Blattsalate, Rote Rüben Salat, einen Sauerrahm-dip mit Kräutern und Zitronensaft,…

Mahlzeit!

© 2010 by Foodcoach, supported by mb-fotodesign

  • Instagram
  • Pinterest