top of page
  • Writer's pictureHeidi Hell

Keksebacken 2018 – Pistazienplätzchen


Wieder ein einfaches Keks-Rezept ohne Teig-Ausrollen, ohne Marmeladefüllen und ohne Schokoladeglasieren. Für ungeübte Hände dennoch eine kleine Herausforderung, da sich die Masse nicht ganz einfach formen lässt. Dafür wird man mit zart-schmelzenden Keksen belohnt, die doch ganz leicht gelingen. Wichtig ist, dass die Unterseite nicht zu stark bräunt, deshalb eher auf mittlerer Schiene und nicht zu heiß backen.

Pistazienplätzchen

IMG_3998

Zutaten:

150 g geschälte Pistazien (ca. 300 g geröstete Pistazien mit Schale) 150 g Staubzucker 100 g Kokosnussraspeln 1 Eiweiß 2 EL weiche Butter (50 g)

ev. 2 EL Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Geschälte Pistazien fein reiben bzw. mit dem Stabmixer fein mahlen. Alle Zutaten miteinander verkneten, den Teig ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. (die Kühlung verhindert ein Auseinanderlaufen der Kekse beim Backen).

Den Ofen auf 180°C aufheizen, Backblech

mit Backpapier auslegen. Vom Teig kirschgroße Stücke abnehmen, zu Kugeln formen und auf das Backblech setzen. Bei Ober- und Unterhitze ca. 10 Min. auf mittlerer Schiene backen. Zum Ende der Backzeit sind die Plätzchen noch sehr weich und zerfallen, sie trocknen beim Auskühlen jedoch und werden fest.

Vor dem Servieren können die Plätzchen mit Staubzucker besiebt werden.

1 view0 comments

Comments


bottom of page