top of page
  • Writer's pictureHeidi Hell

Es grünt und blüht – Scharbockskraut

Die Verwandtschaft zum Hahnenfuß ist nicht zu übersehen. Durch die leuchtend gelbe Farbe und den Glanz der Blüten wirkt das Scharbockskraut – Ficaria verna – wie “frisch lackiert”.

Scharbock ist eine alte Bezeichnung für die Vitamin  C – Mangelkrankheit Skorbut. Die Blätter des Scharbockskrauts enthalten Vitamin C, so kam die Pflanze zu ihrem Namen. Wenn die Pflanze blüht wird allerdings ein giftiger Stoff in den Blättern und auch in den Blüten gebildet. Das Scharbockskraut bewundern wir also aus der nötigen Ferne!

Foto 10.04.20, 18 28 45

Man findet die Blume im Wald und Wiese, und auch im Garten kann es ihr gefallen. Sie braucht einen eher feuchten Boden. Dass man Scharbockskraut eher in Laubwäldern findet, hängt damit zusammen, dass diese im Frühjahr vor der Blattbildung noch mehr Licht bis zum Waldboden durchlassen. Morgen sehen wir uns noch eine weitere Verwandte aus der Familie der Hahnenfußgewächse an!

3 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page